Klinische Krebsregister – Förderung durch die gesetzlichen Krankenkassen

Die Vergütung für Meldungen an die klinischen Krebsregister ist jetzt geregelt. Die Vergütung für Meldungen an die Krebsregister war zwischen dem GKV-Spitzenverband, der Deutschen Krankenhausgesellschaft, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung zu vereinbaren. Da sich die Partner angesichts ihrer sehr unterschiedlichen Vorstellungen nicht einigen konnten, wurde darüber jetzt in einem Schiedsverfahren entschieden. weiterlesen

Einladung: Wichtige Änderungen durch das Versorgungsstärkungsgesetz

Header-PosPapier-re„Entlassmanagement im Krankenhaus neu denken – was ändert sich durch das anstehende GKV Versorgungsstärkungsgesetz“

Das Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) geht nach seiner Anhörung durch die Verbände nun in die Gesetzgebungsphase. In den kommenden Wochen wird die Kabinettsvorlage erwartet und schon im 1. Quartal 2015 sind die Anhörungen im Deutschen Bundestag geplant. Welche Veränderungen im Entlassmanagement kommen durch das Versorgungsstärkungs­gesetz auf die Krankenhäuser zu? Wie können Krankenkassen sich besser in den Prozess der Nachsorgeorganisation integrieren? Schafft es das GKV-VSG, die Schnittstelle zwischen Krankenhaus und ambulanten Vertragsärzten zu überwinden? weiterlesen

G-BA setzt Zeichen: Fallakte endlich Pflicht in der ASV

Pressemitteilung des BV ASV BV-ASV

München, 9. Februar 2015: Die gemeinsame Dokumentation ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV). Das teilte der Bundesverband ambulante spezialfachärztliche Versorgung e.V. (BV ASV) heute in München mit. In der Ende Januar beschlossenen Konkretisierung zu den gynäkologischen Tumoren hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) festgelegt, dass ein zeitnaher Zugriff aller Kernteammitglieder auf die Befund- und Behandlungsdokumentation unter Beachtung des Datenschutzes möglich sein muss. weiterlesen

Forum für Case Management im Gesundheitswesen e.V.

 

Neue Formen der Versorgung – Bedarf an Case Management“

war das diesjährige Motto, unter dem sich das 4. Forum Case Management im Gesundheitswesen am 21. und 22. November 2014 im Haus des Volkes – Bauhaushotel präsentierte. Wiederholt hat das sehr gute Feedback der Teilnehmer/innen deutlich gezeigt, dass nach wie vor ein großer Austauschbedarf zu praxisrelevanten Erfahrungen des Case Managements besteht. Ergänzt durch aktuelle Forschungsergebnisse, neueste Erkenntnisse und Entwicklungen zum Thema wurde das Forum bei den Akteuren erneut äußerst positiv bewertet.

weiterlesen

Der Qualitätsring Medizinische Software hat eine neue Homepage

QMSDer Qualitätsring Medizinische Software e.V. (QMS) ist ein Zusammenschluss von Lösungsanbietern und Dienstleistern im Gesundheitswesen. Dazu zählen Systemhäuser, Medizingerätehersteller, Lieferanten von spezieller EDV-Hard- und Software, Unternehmen im Beratungs- und Qualitätssektor, Universitäten sowie Kassenärztliche Vereinigungen und andere Organisationen des Gesundheitssystems.

weiterlesen

Entlassmanagement

Entlassmanagement

Entlassmanagement (auch Pflegeüberleitung oder Überleitungsmanagement) ist ein auf den Patienten abgestimmtes Versorgungsmanagement um die Entlassung oder Verlegung eines Patienten aus einer Gesundheitseinrichtung i.d.R ein Krankenhaus sicherzustellen. Beim Entlassmanagement handelt es sich um eine teamorientierte multiprofessionelle Aufgabe, da sowohl bei der Beurteilung als auch bei der Organisation der Versorgung für die Zeit nach einem stationären Aufenthalt Elemente aus Medizin, Pflege, Rehabilitation sowie Aspekte des Sozialwesens einzubeziehen sind. weiterlesen